Besucher  

Heute 28

Gestern 37

Woche 28

Monat 660

Insgesamt 56420

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

   

Satzung

 

§1: Name und Sitz

Der Verein führt den Namen „Mofarennen Wahlen“ mit dem Zusatz „e.V.“ nach Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Merzig und hat seinen Sitz in Wahlen.

§2: Zweck

Der Verein verfolgt den Zweck, das inzwischen traditionelle und bundesweit bekannt gewordene „Wahlener Mofarennen“ durchzuführen. Dabei übernimmt der Verein die Organisation und Planung. Er wählt die Rennstrecke aus und führt die dazu nötigen Verhandlungen, stellt die Regeln auf, entscheidet über Teilnahme und evtl. Ausschlüsse und sorgt für die Sicherheit der teilnehmenden Teams.

§3: Selbstlosigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§4: Mitgliedschaft

Der Verein umfasst

a) ordentliche Mitglieder über 18 Jahre,

b) Jugendmitglieder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

c) Ehrenmitglieder

Der Antrag auf Aufnahme in den Verein ist schriftlich an den Vorstand zu richten, der über die Aufnahme entscheidet.
Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an.
Zu Ehrenmitgliedern können Personen ernannt werden, die sich besondere Dienste um den Verein erworben haben.
Die Ernennung erfolgt durch Beschluss der Mitgliederversammlung.

§5: Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder haben das Recht, an den Mitgliederversammlungen des Vereins teilzunehmen, Anträge zu stellen und vom vollendeten 16. Lebensjahr ab das Stimmrecht auszuüben.
Jedes stimmberechtigte Mitglied hat eine Stimme, die es nur persönlich abgeben kann.
Das passive Wahlrecht beginnt vom 18. Lebensjahr an.
Die Mitglieder haben die in der Mitgliederversammlung festgesetzten Beiträge monatlich im Voraus zu zahlen.
Ehrenmitglieder sind von der Verpflichtung zur Zahlung eines Mitgliedsbeitrages frei.

§6: Organe und Einrichtungen

Organe des Vereins sind Vorstand und Mitgliederversammlung.

§7: Vorstand

Vorstand im Sinne des §26 BGB sind der 1. Vorsitzende und der Schatzmeister. Jeder von ihnen ist alleinvertretungsberechtigt.
Die Wahl des Vorstandes erfolgt durch die Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren.
Der Vorstand bleibt jedoch auch nach Ablauf der Amtszeit kommissarisch solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist.

§8: Mitgliederversammlung

Die jedes Jahr stattfindende ordentliche Mitgliederversammlung beschließt über die Beiträge, die Entlastung des Vorstandes und über Satzungsänderungen.
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist auf Verlangen eines Drittels der Mitglieder einzuberufen.
Die Einberufung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand mit einer Frist von einer Woche schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung.

§9: Niederschrift

Über die Mitgliederversammlung ist eine vom Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter oder von einem von der Versammlung gewählten Protokollführer zu unterzeichnende Niederschrift aufzunehmen.

§10: Satzungsänderungen

Satzungsänderungen können nur mit 3/4 – Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

§11: Auflösung

Die Auflösung kann nur von einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung mit ¾-Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.
Im Falle der Auflösung oder Aufhebung bzw. bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vereinsvermögen dem Ortsrat des Ortsteiles Wahlen zu, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

 

   

Aktuelle Bilder vom Rennen

   
   
© Mofarennen Wahlen e.V.